"Lasst unsere Kinder spielen!"

Der Schlüssel zum Erfolg

Im gleichnamigen Buch von André Frank Zimpel heißt es: Spiel befreit das Denken von der Wahrnehmung, Spiele zeigen die nächste Entwicklungsstufe an und spielen optimiert das Verhältnis von Aufmerksamkeit und Lernen. 

 

Der Sinn des Spiels besteht darin, die Phantasie zu entwickeln und zu kräftigen. Kinder erfüllen sich in eingebildeten Situationen ihre Wünsche. Spiel ist mehr als Lernen. Spiel erzeugt Metakompetenzen: Phantasie, Abstraktion, Selbstbewusstsein, Perspektivwechsel, Vorausschau, Frustrationstoleranz, Kooperationsfähigkeit, Kreativität, Solidarität. Kurz: Im Spiel entwickeln Kinder ihre einmalige, mit keinem anderen Menschen vergleichbare Persönlichkeit.

 

An vielen Schulen ist das freie Spiel nur in den Pausen möglich. Ob Rollenspiel, Buden bauen, Seilchen springen, Fußball, basteln, Bücher anschauen oder Kappla bauen - an Freien Alternativschulen ist es ein normaler Bestandteil des Schulalltags, mit dem viel Zeit zugebracht wird.

Eltern machen Schule! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

DE64 3845 2490 0001 0166 66

Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth

Kommissarischer Schulleiter: Jürgen Koch

Sekretariat: Petra Schneider

02291-9074733

post(at)fs-berkenroth.de

 

Geschäftsstelle / Schulträger

Freie Schule Berkenroth e.V.

Gina Müller-Bracht

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht

Schulnummer: 199760