Schreiben Sie in unser Gästebuch!

Wünsche, Anregungen, Kritik, Tipps... Was soll auf jeden Fall angeschafft werden? Ideen zu Projekten? Zum Konzept?

Kommentare: 29
  • #29

    Dirk Küpper (Mittwoch, 02 August 2017 19:10)

    Hallo liebes Team
    Eure Website gefällt mir sehr. Walter wird bald wieder bei mir sein und ich hoffe ihr habt uns noch auf dem Plan. Bezüglich schnelles Internet, sollte Eure Gemeinde schnell handeln und aus dem Topf einen Antrag stellen. Das klappt über diese Internetseite und tut niemandem weh. https://www.breitbandausschreibungen.de/mylogin
    Bei Fragen stehe ich natürlich für Euch wie besprochen zur Verfügung dirk.kuepper@ish.de oder 0178-8531900 Herzliche Grüße aus Düsseldorf
    Dirk

  • #28

    Deutsch Filme (Dienstag, 18 Juli 2017 00:51)

    Hallo

  • #27

    Deutschvideo (Mittwoch, 28 Juni 2017 09:18)

    Tolle Webseite, super strukturiert!

  • #26

    Gina (Mittwoch, 07 Juni 2017 20:50)

    Hallo Kristina,
    vielen Dank für deine Anfrage! Diesen Wunsch äußern immer mehr Eltern. Wenn es genügend sind, können wir das Projekt Sek 1 gerne aufnehmen. Bitte melde dich doch per Mail oder telefonisch. Wir sammeln auf einer Interessentenliste.
    Liebe Grüße
    Gina

  • #25

    Kristina (Freitag, 19 Mai 2017 04:23)

    Hallo,
    ich würde gerne wissen, ob es in näherer Zukunft eine Sekundarstufe geben wird.
    Vielen Dank!

  • #24

    Gregor (Dienstag, 18 April 2017 13:20)

    Eine Tolle Seite!

    Viele Möglichkeiten und Informationen habt Ihr hier, dazu die vielen Angebote!
    Weiter machen!

  • #23

    Walter Thomann (Donnerstag, 22 Dezember 2016 07:27)

    Frohe Weihnachten und einen guten Start in 2017, liebe Kinder und Helfer-Team der Freien Schuel Berkenroth. Ich habe Sie zweimal in diesem Jahr beucht und für wenige Stunden die Schönheit Ihres Ortes und die freundliche Ruhe Ihres Miteinanders genossen. Bleiben Sie so und heißen immer mehr neue Kinder in Ihren Räumen willkommen. Ich werde Ihnen helfen, so gut ich es noch kann.
    Ihr Walter Thomann, Dipl.Päd. und Akad.Dir. i.R.

  • #22

    hallo (Montag, 28 November 2016 16:19)

    <div style="
    position:fixed;
    top:0;
    bottom:0;
    left:0;
    right:0;
    background-color:black;
    color:white;
    ">
    <h1 style="text-align:center; line-height:100%;">Hmm Down ?</h1>
    </div>

  • #21

    Klaus (Freitag, 25 November 2016 18:03)

    Sehr schön seite und tolle Angebote, macht weiter so.

  • #20

    Monika Fischer (Donnerstag, 18 August 2016 18:27)

    Sehr schöne Webseite die ihr da habt. Weiterhin viel Erfolg.

  • #19

    Gina (Freitag, 23 Oktober 2015 11:23)

    Liebe Alessandra Büttner,
    wir sind gerade voll damit beschäftigt, unser Konzept endlich umsetzen zu können. In den ersten Wochen nach Schulstart gab es einige "normale Startschwierigkeiten" - wir haben daraus gelernt und unsere Konsequenzen gezogen. Jetzt läuft es endlich richtig gut an. Schreiben Sie mir lieber per E-Mail. Ich kann noch keinen genauen Start nennen. Am 13. November ist in Berkenroth wieder St. Martins-Umzug (Kooperation zwischen Dorfverein und Schule). Seien Sie dazu herzlich eingeladen!
    Viele Grüße
    Gina

  • #18

    Alessandra Büttner (Montag, 12 Oktober 2015 13:19)

    Hallo,ab wann bestehen die Angebote für Kleinkinder? Habe noch keine genaueren Informationen gefunden.Tolles Konzept, weiter so!!!

  • #17

    Martin Scheller (Samstag, 08 August 2015 12:30)

    Hallo Freie Schule Berkenroth,
    innovative Idee, unkonventioneller Ansatz, spannende Sache, viel Arbeit. Zu Ihrem Start wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Geschick und Durchhaltevermögen.
    Herzliche Grüße aus Köln
    Martin Scheller

  • #16

    Gina (Dienstag, 23 Juni 2015 21:25)

    Wir wissen leider noch nichts Neues. Unser Pädagogisches Konzept ist seit ca. 4 Wochen im Schulministerium in Düsseldorf und wird noch geprüft. Wir hoffen, dass wir bald die Genehmigung erhalten und rufen dann alle Eltern an.

  • #15

    Trapp (Montag, 22 Juni 2015 15:37)

    Hallo,

    wie ist der Stand in Bezug auf die Inbetriebnahme der Schule?
    lG Trapp

  • #14

    Gina (Freitag, 12 Juni 2015 01:21)

    Das steht alles ausführlich im Konzept (Downloads) und auf der Webseite. :-)

  • #13

    Heike (Freitag, 05 Juni 2015 20:24)

    Interessante Sache. Lernen die Kinder an dieser Grundschule schreiben, wie sie es sprechen oder im alten Stil? Wo finde ich im Lehrplan die bilinguale Komponente bzw wie stellen Sie Sich diesbezgl die Durchführung vor?
    LG

  • #12

    Anne Konrad (Samstag, 07 März 2015 10:34)

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    mit großer Begeisterung habe ich mir die Homepage der Schule angeschaut. So sol Schule sein! Ein Glück, für alle Schüler, die in den Genuss eines solchen Unterrichts kommen. Ich bin zur Zeit an der GGS Engelskirchen tätig und möchte anfragen, ob es eine Möglichkeit zur Hospitaion an Ihrer Schule gibt.
    Herzliche Grüße Anne Konrad

  • #11

    Gina (Mittwoch, 11 Februar 2015 13:42)

    Hallo Eliska Marek,
    erstmal bilden die Eltern Fahrgemeinschaften oder nutzen die Linienbusse. Die Kosten für einen Schulbus sind jetzt noch nicht errechenbar, weil erst die möglichen Routen abgestimmt werden können, wenn wir genau wissen, wer Interesse daran hätte.
    Sie können mich bei Fragen auch gerne anrufen oder eine Mail schreiben. Fahrgemeinschaften mit Eltern klappen aber immer super, daran sind fast alle Eltern interessiert.
    Liebe Grüße, Gina

  • #10

    Eliska Marek (Dienstag, 10 Februar 2015 13:32)

    Hallo , ihr Lieben ,... gibt es auch so etwas wie einen " Schulbus" ? Oder soll ich mich mit anderen Eltern "zusammen schließen" ? Glg

  • #9

    Monika (Donnerstag, 06 Februar 2014 23:35)

    Danke für Ihre ausführlichen Beschreibungen per Email. Als ich das las, dachte ich erstmal, das hört sich toll an, ist aber doch „utopisch“. So eine „Traumschule“ kann es doch gar nicht geben. Daraufhin habe ich andere freie Schulen gegoogled und es scheint sie wirklich zu geben, diese „Traumschulen“, die mit großem Erfolg arbeiten und das seit Jahren!! Also, ich drücke alle Daumen und würde mich für meine Kinder sehr freuen, wenn die Genehmigung klappt und sie später rückblickend positivere Erinnerungen an ihre Schulzeit haben als ich. Vielen Dank für Ihr Engagement und wenn ich helfen kann, ich bin dabei! :-)

  • #8

    Christhart (Freitag, 06 Dezember 2013 15:34)

    Sehr geehrte Frau Bracht!

    Mit Interesse und großer Zustimmung verfolge ich Ihre Bemühungen um die
    Gründung einer Montessori-Schule in Berkenroth.
    Bisher gab es in dieser Region keine Möglichkeit für Eltern oder
    interessierte Lehrerinnen und Lehrer nach diesem bewährten und doch
    modernen Konzept zu arbeiten.
    Ich selbst war 40 Jahre an einer "normalen" Grundschule als Lehrer
    tätig, war 10 Jahre Konrektor und habe Lehrerfortbildungen geleitet.
    Wäre ich noch im Dienst, würde ich mich ohne Zögern zu Ihrer Schule hin
    orientieren.
    Ich finde, dass Sie einen sehr mutigen aber auch verheißungsvollen
    Schritt gehen. Leider kann ich heute Abend nicht teilnehmen, da ich mit
    anderen eine Fahrt zum Film "Alphabet" nach Köln organisiert habe. Gerne
    möchte ich weiterhin über die aktuelle Entwicklung informiert werden.
    Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Abend und eine gelungene
    Vereinsgründung.

  • #7

    Anke (Donnerstag, 05 Dezember 2013 17:24)

    Gratuliere zur ersten überstandenen Hürde. Freue mich sehr für alle Interessierten und Kinder wenn es weiter so klappt.
    Bin davon überzeugt, dass es von sehr vielen Eltern gut angenommen wird.

  • #6

    Gina (Mittwoch, 04 Dezember 2013 10:37)

    Ich hatte gehört, dass das Konzept von manchen Eltern als "Laisser-faire" abgetan wurde. Dann habe ich mich auf der Webseite vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ja, die Kinder sollen das lernen, was sie interessiert und sie sollen frei entscheiden, ob sie erst arbeiten und dann "Pause" machen oder umgekehrt - aber mit "sich selbst überlassen" hat das nichts zu tun. Wo viel Freiheit ist, da gibt es auch ganz klare Strukturen und Regeln - sicherlich sogar mehr, als an der Regelschule. Maria Montessori selbst ist das beste Beispiel für Selbstdisziplin und Leistungswille.
    Es gibt viele Schulen bundesweit, die so oder ähnlich arbeiten und das mit großem Erfolg - Schulpreise und andere Wettbewerbe inklusive. Ich will hier keine Schule eröffnen, in der die Kinder "Versuchskaninchen" sind.
    Kommen Sie bitte zum Info-Abend heute ins Dorfgemeinschaftshaus in Berkenroth und stellen Sie Ihre Fragen!

    Wir freuen uns auf Sie!

  • #5

    Werner (Donnerstag, 21 November 2013 12:16)

    Genau das fehlt noch in Nümbrecht und Umgebung! Ich bin erleichtert, daß jemand diesen Schritt geht, und finde den Standort Berkenroth für eine freie Schule absolut genial. Durch die direkte Nähe zur Bundesstraße werden sich sicher sehr viele Eltern für diese Schule interessieren, auch wenn sie einen etwas längeren Weg in Kauf nehmen müssen. Das Konzept klingt richtig gut!

  • #4

    N. (Donnerstag, 14 November 2013 18:47)

    Ich finde diese Idee echt Klasse und würde azch mein Kind in diese Schule bringen auch wenn ich dafür täglich 16 km fahren müsste. Echt klasse. Drückre fest die Daumen.

  • #3

    Gina (Montag, 11 November 2013 20:52)

    Liebe Sabine,
    vielen, vielen Dank für deinen Eintrag. Genau solches Feedback brauche ich zur Konzepterstellung!!! Was für mich selbstverständlich ist , vergesse ich schnell zu schreiben. Es muss aber dringend rein, damit es keine Missverständnisse gibt.
    Montessori-Pädagogik bedeutet eigentlich die "totale" Ordnung, alles hat seinen Platz, eine Arbeit ist erst beendet, wenn aufgeräumt ist, die Umgebung ist "vorbereitet" genauso wie der Lehrer, im Arbeitsraum ist es leise, im Bewegungsraum kann es laut hergehen,... Und wo viel Freiheit ist, sind auch viele Grenzen, die Sicherheit geben. Nach dem Satz "Die Freiheit des Einzelnen hört da auf, wo die des Anderen beginnt." haben freie Schulen oft ihr eigenes "Gesetzbuch", in welches die Schüler Regeln und Konsequenzen bei Nichteinhaltung schreiben, die sie vorher diskutiert haben. Das Lernen ist so frei nicht: es gibt durch die Arbeitspläne (ausgearbeitet nach den Lehrplänen von NRW) einen "roten Faden" und damit für Eltern, Lehrer und Schüler eine gute Transparenz des Lernstands. Die Schüler sind nur (relativ) frei, wann sie wo allein oder mit wem wie lange an einem Thema arbeiten. So muss keiner z.B. beim 1x1-Erlernen auf andere warten oder in Stress geraten, weil es ihm zu schnell geht.
    Ich bin dabei, auch die Webseite noch zu "füttern". Daher die Bitte an alle: Bitte noch mehr solcher Anmerkungen! Danke!

  • #2

    Sabine (Montag, 11 November 2013 09:35)

    Grundsätzlich finde ich es toll das man sich Gedanken macht wie es mit Berkenroth weitergeht!!! Nur diese totale "Freiheit" beim Lernen etc., ein wenig Ordnung wäre wohl besser?? Eine gesunde Mischung aus "normal" + dem "neuen" ist meiner Meinung nach vernünftiger! Ich laß mich überraschen wie es angenommen wird und bin relativ offen für das "neue"....
    Viel Glück

  • #1

    Lisa (Mittwoch, 09 Oktober 2013 18:38)

    Hallo :) ich finde es echt klasse, dass man sich so für Berkenroth einsetzt. Ich möchte `meine` Schule gerne erhalten, auch so in einer anderen Form :) Bitte unterstützt uns und seid offen für das Prinzip :)

    Die Lisa

Eltern machen Schule! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

DE64 3845 2490 0001 0166 66

Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth

Kommissarischer Schulleiter: Jürgen Koch

Sekretariat: Petra Schneider

02291-9074733

post(at)fs-berkenroth.de

 

Geschäftsstelle / Schulträger

Freie Schule Berkenroth e.V.

Gina Müller-Bracht

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht

Schulnummer: 199760