Freiarbeit

Freiarbeit ist Lernen nach Maß. Die Inhalte gibt der Lehrplan NRW vor. Die Kinder können jedoch mitentscheiden, wann sie was lernen und üben, wo und ob allein oder mit wem. Sie lernen in ihrem eigenen Tempo, wiederholen und üben bis sie sich fit für den Test fühlen. So braucht ein Kind für ein Thema sechs Stunden und das andere sechs Wochen. Das einzelne Kind wird weder unter- noch überfordert.

Nach Maria Montessori lernen Kinder in "Sensiblen Phasen", jedes nach seinem "inneren Bauplan". Wie das eine Kind mit 10 Monaten laufen lernt und das andere erst ein halbes Jahr später, lernen Kinder auch nicht alle zur selben Zeit Lesen und Schreiben. Oder nicht gleich gut. Befindet sich ein Kind in der sensiblen Phase des Schreibenlernens, interessiert es sich dafür, übt gern und lernt scheinbar mühelos.

Ist ein Kind gezwungen, etwas zu lernen, wofür es nach seiner individuellen Gehirnentwicklung noch nicht reif ist, kommt es nur schlecht mit, übt mit Widerwillen und Frust. Und wird über kurz oder lang die Freude am Lernen verlieren.

So nutzen wir das Interesse des Kindes als Lernmotor. Jedes Kind arbeitet in der Freiarbeit an etwas anderem. Es lernt durch die Arbeit mit dem Material, durch Zuschauen bei Mitschülern oder im Gespräch mit den Lehrkräften.

Der Blick auf die Pinnwand zeigt, welche Themenbereiche aktuell in Arbeit sind. Ist ein Thema überprüft und beendet, klebt das Kind seinen "Baustein" ins Lern-Mosaik ein.

Eltern machen Schule! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

DE64 3845 2490 0001 0166 66

Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth

Kommissarischer Schulleiter: Jürgen Koch

Sekretariat: Petra Schneider

02291-9074733

post(at)fs-berkenroth.de

 

Geschäftsstelle / Schulträger

Freie Schule Berkenroth e.V.

Gina Müller-Bracht

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht

Schulnummer: 199760