Dein Schultag

Entdecken, arbeiten, spielen, lesen, toben, bauen, malen, ausprobieren,...

Willst du wissen, wie bei uns der Schultag aussieht? Die Schule macht um 7:30 Uhr auf und bis 8:30 Uhr sind alle da. Zuerst hängen wir unsere Jacke an die Garderobe und ziehen Hausschuhe an. Alle tragen Hausschuhe, auch die Lehrer. Der grüne Raum macht zuerst auf. Hier ist auch das "Kinderbüro". Da hakst du dich in der Anwesenheitsliste ab und holst dir deinen Lernplan, einen farbigen Schnellhefter, den du tagsüber von Raum zu Raum mitnimmst. Darin wird eingetragen, was du lernen willst und was du gemacht hast.

Im grünen Raum kann man auch basteln oder experimentieren. Es gibt eine "Arztpraxis": Da kannst du alles über deinen Körper lernen, über Schwangerschaft und mit einem Stethoskop hören, wie dein Herz schlägt oder wie dein Bauch gluckert. Ganz hinten ist die Englisch-Ecke. Hier gibt es englische Bücher und Kontinente-Puzzle. Manchmal schauen wir einen Film.

Die Leseecke oben über den Wechselsachen-Fächern ist richtig gemütlich. Es dürfen maximal 4 Kinder drauf. Wir nehmen uns Bücher mit nach oben, schauen sie uns an oder lesen uns gegenseitig vor. Hörbücher gehen auch.

 

Man kann für die, die unten sind, auch Theater spielen mit Hand-Tierpuppen oder wie auf dem Foto: Die Geschichte von Herrn und Frau Käsefuß...

Bis 11 Uhr ist Freiarbeit. Freiarbeit heißt, du arbeitest für dich an deinem Wochenziel, also an dem, was du dir für diese Woche vorgenommen hast. Dazu wählst du einen Arbeitsplan aus und lernst mit den Materialien, die da angegeben sind oder schreibst eine Geschichte oder forschst zu einem Thema und erstellst ein Lernplakat.

Du kannst auch mit jemand zusammen arbeiten. Eigentlich entscheidest du selbst, wie lange du an dem Thema arbeitest (außer es ist zu kurz, du willst ja schon auch deine Ziele erreichen und weiterkommen) und wenn du eine Pause brauchst, dann machst du eine. Vielleicht gehst du nach draußen oder liest ein Buch oder schaust zu, was die anderen machen. Im gelben Raum sind viele Materialien zu Mathematik, Deutsch und Sachunterricht: Von der Entstehung des Universums und unseres Sonnensystems hin zur Erde und der Entstehung von Pflanzen und Tieren, bis zur Geschichte der Menschheit und ihrer Kultur gibt es hier viel zu entdecken.

Wenn du beim Arbeiten nicht gestört werden willst, stelle einfach deine "Ampel" neben dich oben auf "rot". Die Ampel ist eine leere Klorolle, die halb grün und halb rot angemalt ist. Wenn "grün" oben steht, dann darf man dich ansprechen. Wenn du mit deiner Arbeit fertig bist, zeigst du deiner Lehrerin oder deinem Lehrer, was du gemacht hast. Das wird dann in den Lernplan eingetragen. Danach räumst du deinen Platz auf und das Material wieder ins Regal.

 

Manche Materialien bearbeiten wir auch im Kreis.

 

Der Kreis von Klasse 1/2 trifft sich um 8:45 Uhr.

Der Kreis von Klasse 2/3 trifft sich um 9:30 Uhr.

Der Kreis von Klasse 3/4 trifft sich um 10:15 Uhr.

 

Da lernen wir zusammen oder besprechen wichtige Themen.

Wenn wir etwas gemeinsam entscheiden müssen, stimmen wir ab. Wenn jemand dagegen ist, fragen wir, warum und suchen eine Lösung, damit es für sie oder ihn dann ok ist.

 

In der Freiarbeit kannst du auch an AGs teilnehmen. Manchmal bieten auch Eltern was an, z.B. Nähen oder Englisch.

Wenn du nach Draußen gehen willst, fragst du vorher die Lehrer im roten oder grünen Raum und legst dann deinen Lernplan in die "Draußen"-Ablage am Eingang. Wenn kein Erwachsener mit draußen Aufsicht macht, darfst du nur auf die Wiese vor der Schule, damit man dich im Notfall sehen kann.

 

Wenn draußen Aufsicht ist, kannst du auch auf den Spielplatz oder in den Schulgarten. Zum Inliner oder Roller fahren, brauchst du Helm und Schützer.

Um 11:40 Uhr treffen sich die "Dienste"-Gruppen. Wir haben drei Gruppen - die Putzfeen, die OG-Gang und die Skater - und machen dann die Räume schön: Also fegen, Tische wischen, Papierkörbe leeren, Blumen gießen, Stifte spitzen, Bücher aufräumen und so.

Mittags um 12 Uhr läuten die Glocken von der Kirche. Dann essen wir im Dorfhaus gegenüber. Eigentlich wird frisch gekocht, aber wegen Corona nehmen wir zur Zeit unsere Lunchboxen von zu Hause mit.

In der Mittagspause sind wir meistens draußen oder in der Dorfhaushalle. Oder drinnen. Wir können eigentlich fast immer überall hin - wenn jemand da ist, der mitgeht oder wenn wir uns ein "Fragezeichen" von einer/m Lehrer/in geholt haben. Die Erwachsenen müssen ja wissen wo wir sind, wenn sie schon nicht dabei sind und kommen zwischendurch auch mal gucken, ob alles ok ist. Wenn wir Blödsinn gemacht haben, bekommen wir aber kein Fragezeichen. Die müssen sich schon auf uns verlassen können. Aber wir sind ja auch schon groß.

Nachmittags finden in der Zeit von 13 - 15 Uhr AGs statt, z.B. Band, Theater, Kreatives,... Oder wir spielen einfach oder machen was zusammen. Wir können auch nachmittags noch an unserem Wochenziel weiterarbeiten. Hausaufgaben gibt es nicht. Jedenfalls keine, die man machen muss. Vielleicht gibt es ein Thema, dass dich interessiert, zu dem die Schule aber nichts hat. Dann recherchierst du zu Hause selbst oder mit deinen Eltern und druckst vielleicht aus dem Internet was aus. Manche Materialien kannst du auch mit nach Hause nehmen, wenn du da noch üben willst.

Wir haben viele Materialien zum Bauen. Mit Lego oder Kapla bauen wir gerne, z.B. Dinosaurier-Gehege oder das Kollosseum. Immer mal wieder fangen Kinder an, einen ganz hohen Turm aus Kapla zu bauen. Das ist spannend. Erstmal wird noch ein Stuhl geholt, wenn der nicht reicht, dann ein Tisch... Und irgendwann muss doch die hohe Leiter her... bis es heißt: "In Deckuuuung!"

Wichtig ist, dass du genug Wechselsachen und Gummistiefel in der Schule hast. Bei uns gibt es kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung... :-)

 

Wir machen oft Ausflüge. Im Herbst waren wir Kuhkuscheln (da gab es auch Hühner, Schafe und Lamas), Kartoffeln und Möhren ernten und zur Greifvogel-Flugshow im Wildpark Niederfischbach.

Überhaupt sind wir viel draußen. Im Wald am Bach z.B. oder natürlich auf dem Schulgelände. Dort ist eine große Wiese, ein Spielplatz und ein Schulgarten, in dem wir uns aus Paletten ein Hüttendorf gebaut haben.

Möchten Sie uns beim Umsetzen unserer Ideen unterstützen?

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

IBAN: DE20384500000001016666
BIC: WELADED1GMB
Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth
Tel.: 02291 9074733

Schulleitung: die Position der Schulleitung ist aktuell unbesetzt, die anstehenden Schulleitungs-Aufgaben werden von Vorstand und Verwaltung ausgeführt, bis eine neue Schulleitung gefunden wurde.

post(at)fs-berkenroth.de

 

Schulnummer: 199760                                                 Wir sind Mitglied im BFAS - Bundesverband der freien Alternativschulen