Unsere Tagesstruktur


Unsere Tagesstruktur ist jeden Tag gleich und gibt den Kindern einen festen, ritualisierten Rahmen.
Die jeweiligen Kursangebote werden an der Orga-Wand im grünen Raum veröffentlicht und im Kreis vorgestellt.      


7:30 Uhr  - 8:30 Uhr              Offener Anfang mit Freiarbeit             
08:30 Uhr - 09:00 Uhr Morgenkreis 
9:00 Uhr - 10:30 Uhr              Frühstückszeit mit Frühstücksbuffet             
9:00 Uhr - 12:30 Uhr        Freiarbeit oder Arbeit in Kleingruppen, Angebote laut Tagesplan
12:30 Uhr - 13:30 Uhr              Mittagspause mit frisch gekochtem, vegetarischem Mittagessen             
13:30 - 15:00 Uhr              Nachmittags Angebote
15:00 - 15:30 Uhr              offenes Ende

OGS - offene Ganztagsschule


Nach dem Mittagessen und einer kleinen Pause starten die Kinder in die Nachmittagsangebote. 
Zusätzlich zur Lernwerkstatt in der die Kinder jederzeit frei arbeiten können, gibt es wechselnde Angebote. Die AGs werden von den Kindern frei gewählt. Die jeweiligen AGs gehen immer bis zu den nächsten Ferien. 
Aktuell gibt es folgende AGs : 

  • Malort nach Arno Stern
  • Garten
  • Filzen
  • Märchen
  • Bienen
  • Modellbau
  • Selbermacher
  • Bogenschießen
  • Pferde

Der Natur Erlebnis Tag

Unter der Leitung von Marc Zimmermann verbringen die Kinder alle 4 Wochen einen ganzen Tag in der Natur. Hier ein kurzer Überblick, worum es bei unserem NET (Natur Erlebnis Tag) geht:

 

Ein NET startet wie jeder andere Schultag auch. Wir treffen uns und besprechen im Kreis welches Thema der Tag haben wird. Es werden ggf. Gruppen für die Zusammenarbeit erstellt und Materialien besprochen, die benötigt und gepackt werden müssen. Anschließend fahren oder gehen in „unseren“ Wald.

Zur Stärkung am Mittag bringen die Kinder von daheim einen Rucksack mit Verpflegung mit, es werden aber auch Dinge aus der Natur probiert.
Für die Betreuung werden Eltern als Begleiter mit herangezogen, so dass wir einen Betreuungsschlüssel von 10:1 mindestens erreichen. 


Das Leitmotiv für den Zyklus an Walderlebnistagen heißt  „Leben wie indigene Völker“. 

 

Dazu gehören neben der Zeit im Wald natürlich auch die „Geschichten der Ältesten“. Also theoretische Teile mit Erklärungen zur Natur. Die Kinder erarbeiten sich ihr Wissen, denn sie werden nur durch Coyote Teaching begleitet. Eine Methode die es den Kindern ermöglicht über die selbstständige Beantwortung ihrer eigenen Fragen mittels Gegenfragen des „Coach“ die Natur besser zu verstehen und zu erforschen. 

 

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

DE64 3845 2490 0001 0166 66

Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth

Kommissarischer Schulleiter: Jürgen Koch

Sekretariat: Petra Schneider

post(at)fs-berkenroth.de

 

Schulnummer: 199760