Rückblick und aktuelle Situation

Rückblick: Wir sind nach Genehmigung auf die letzte Minute gestartet mit 24 Kindern, Anfang September waren es dann 28. Wie sich jedoch leider herausstellte, hatten viele Eltern uns hoffnungsvoll gewählt, weil ihre Kinder an der vorangehenden Schule Probleme hatten. Diese hörten jedoch bei uns nicht auf, wir sind ja auch weder Förder- noch "Wunder"schule. Nach fünf Wochen entschieden sich dann bedauerlicherweise drei Familien, ihre Kinder wieder von der Schule zu nehmen, obwohl sie wunderbar zu unserem Konzept passten. Wir zogen daraufhin die Konsequenz, dass wir Familien kündigten, deren Kinder den Rahmen sprengten.

Gleichzeitig gab es in den Vereinsvorständen unterschiedliche Ansichten. Einige Mitglieder meinten - ohne genaue Zahlen zu kennen - die Schule stünde vor dem finanziellen "Aus" und sei nur zu "retten" durch völlig überhöhte Elternbeiträge und andere Maßnahmen. Wir hatten regelrecht das Gefühl, dass andere Interessen dahinter  steckten und die Schule "übernommen" werden sollte. Wir ließen uns nicht darauf ein, woraufhin Vorstandsmitglieder ihr Amt niederlegten und gingen.

 

Aktuelle Situation: Es kehrt Ruhe ein.  Seit den Herbstferien haben wir uns deutlich verkleinert. Finanziell stehen wir auf soliden Beinen, wie eine Unternehmensplanung durch Rothstein & Rothstein ergab (mit Elternbeiträgen im Schnitt von 115 €).

Das Team traf sich mehrmals in den Ferien, um an der konzeptionellen Umsetzung zu arbeiten. Der Schullalltag starten jetzt mit einer Freiarbeitsphase, in der hauptsächlich an den Lernzielen im Lesen, Schreiben und Rechnen gearbeitet wird. Nach der gemeinsamen Pause treffen sich alle im Kreis, an den dann die Projektzeit anschließt. Nach einer zweiten gemeinsamen Pause gibt es eine Angebotszeit, um 13 Uhr Mittagessen und danach die OGS bis 15:30 Uhr.

Ab November wird unser Schulleiter Christhart Vorländer durch Grundschullehrerin Julia Buchholz entlastet, die ihr Referendariat an einer Schule mit viel offenem Unterricht nun beendet hat. Die Küche steht in Kürze, sodass endlich - auch mit den Kindern - entspannt mittags gekocht werden kann. Das von den Kindern selbstbestimmte Wochenthema "Krankenhaus" begeisterte die Kinder weit über die Projektzeit hinaus. So soll es sein!

Eltern machen Schule! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Verein zur Förderung der Freien Schule Berkenroth e.V.

DE64 3845 2490 0001 0166 66

Spenden sind steuerlich absetzbar! Vielen Dank!

Beitrittserklärung Förderverein


Kontakt

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht-Berkenroth

Kommissarischer Schulleiter: Jürgen Koch

Sekretariat: Petra Schneider

02291-9074733

post(at)fs-berkenroth.de

 

Geschäftsstelle / Schulträger

Freie Schule Berkenroth e.V.

Gina Müller-Bracht

Berkenrother Str. 14

51588 Nümbrecht

Schulnummer: 199760